Mordmesser

Mord in Obermenzing

Nach der Obduktion steht nun fest, dass eine 66-jährige Münchnerin wie vermutet umgebracht wurde. Eine Untermieterin der Frau hatte deren Leiche am Sonntagabend in ihrem Haus im Stadtteil Obermenzing gefunden. «Aufgrund der Gesamtsituation» vermuteten die Ermittler rasch ein Gewaltverbrechen. Nach der Obduktion baten sie am Dienstag mögliche Zeugen, hilfreiche Beobachtungen zu melden.

Das Opfer hatte mehrere Zimmer in seinem Haus untervermietet, doch über die Weihnachtsfeiertage waren die aktuellen Untermieter alle verreist. Die Polizei ruft nun auch ehemalige Untermieter auf, sich zu melden – ebenso wie alle anderen, die in der Vergangenheit Kontakt zu der 66-Jährigen hatten.