München: Anti-Stau Gebühr für mittleren Ring?

Eine Anti-Stau-Gebühr könnte laut einer Studie die Verkehrsprobleme der Landeshauptstadt größtenteils lösen. Die Autoren des Münchner Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo und der Beratungsgesellschaft Intraplan schlagen eine tägliche Gebühr von sechs Euro pro Fahrzeug vor. Das würde der Untersuchung zufolge beispielsweise die Verkehrsbelastung auf dem Mittleren Ring um knapp ein Viertel senken. Viele Menschen würden demnach auf andere Verkehrsmittel ausweichen – vor allem auf Busse und Bahnen. Soziale Härten durch die Gebühr wollen die Autoren etwa durch Sozialtickets für öffentliche Verkehrsmittel abfedern. Außerdem wäre Geld für den Ausbau des Netzes da. Negative Folgen für Einzelhandel und Tourismus erwarten die Forscher nicht. Im Gegenteil: Ihrer Ansicht nach würde die Münchner Innenstadt durch weniger Verkehr für Besucher attraktiver.