© Dirk Vorderstraße

München bekommt Guido-Westerwelle-Platz

Die Stadt München benennt eine Straße nach dem 2016 verstorbenen Ex-Außenminister Guido Westerwelle (FDP). Der Kommunalausschuss habe sich heute einstimmig für einen Guido-Westerwelle-Platz in Freimann ausgesprochen, sagte eine Sprecherin der Stadt. Der Platz befinde sich auf dem Gelände der ehemaligen Bayernkaserne.

«Mit Guido Westerwelle verbinde ich den Liberalismus wie mit kaum einem Minister der jüngeren Deutschen Geschichte», sagte der Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion, Jörg Hoffmann, laut Mitteilung. «Leben und leben lassen kann als große Erzählung im Leben dieses Politikers gelten. Damit passt ein Guido-Westerwelle-Platz perfekt in unsere weltoffene Stadt.»

Außerdem wird ein Platz nach dem verstorbenen Alt-Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel benannt. Da er die Olympischen Sommerspiele 1972 in die Stadt geholt hatte, wird folgerichtig der Platz zwischen Olympiastadion und Olympiahalle nach ihm benannt.