München: Besonders dreister Handydieb

Die Münchner Polizei hat einen besonders dreisten Dieb festnehmen können. Der Rumäne wollte in einem Geschäft in der Schwanthalerstraße ein Handy verkaufen. Doch der Verkäufer erkannte den Mann. Er hatte ihm wenige Wochen davor zwei Goldringe geklaut. Und für das Handy kannte er den PIN nicht. Die alarmierte Polizei nahm den Rumänen fest. Der war schon in Berlin wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben worden. Der 23-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.