München: Brand in Studentenwohnheim

Zwei junge Menschen schweben nach dem Brand in einem Studentenwohnheim in München in Lebensgefahr. Drei andere sind nach Angaben der Feuerwehr leicht verletzt worden. Das Feuer war in der Nacht zu Dienstag in der Sauna im Keller des Wohnheims ausgebrochen. Diese brannte komplett aus.

Dicke Rauchschwaden seien durch das Treppenhaus bis nach oben in das mehrstöckige Wohnheim gezogen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Einsatzkräfte mussten mehrere Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Wohnheim retten. Andere konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

Die genaue Zahl stand am Dienstagmorgen noch nicht fest. Nach Angaben der Polizei sind in dem Wohnheim 185 Personen gemeldet. Die Brandursache war zunächst unklar.