Fahrkartenautomat, © MVV GmbH

München: Bürgerbegehren fordert 365 Euro Jahresticket

Mit S-Bahn und Bus in die Stadt oder doch schnell mit dem Auto? Dass man sich diese Frage überhaupt stellen kann, liegt daran, dass der Nahverkehr im Raum München teilweise teurer ist als ein Parkplatz. Eine Bürgerinitiative fordert deshalb jetzt pünktlich zur Automesse IAA ein Jahresticket für 365 Euro, also einen Euro pro Tag. Nach ihrem Willen soll das 2023 eingeführt werden und den öffentlichen Nahverkehr in München attraktiver machen. Die Initiatoren finden: Die Stadt kann den Verlust durch dieses Ticket verkraften. Der liegt wohl pro Jahr im niedrigen dreistelligen Millionenbereich. 33 Tausend Unterschriften braucht es jetzt, dann käme es zu einem Bürgerentscheid.