München: Bundespolizei nimmt 22-Jährigen fest

Die Bundespolizei hat am Münchner Hauptbahnhof einen 22-Jährigen festgenommen. Der soll gestern Nachmittag eine 13-Jährige in einem Zug von Passau nach München sexuell belästigt haben. Während der Fahrt habe der Mann das Mädchen erst in ein Gespräch verwickelt und immer wieder berührt. Beim Aussteigen habe er dann versucht dem Mädchen den Mundschutz vom Gesicht zu ziehen und sie zu küssen. Die 13-Jährige konnte bereits während der Fahrt einem Freund schreiben, der schließlich am Bahnsteig auf sie wartete. Der verständigte dann auch die Polizei, die den 22-Jährigen schließlich festnahm. Laut seiner Aussage habe er nur versucht das Mädchen zu trösten. Gegen ihn wird ermittelt.