München: Das plant Grün-Rot

Grüne und SPD haben sich in München auf einen Koalitionsvertrag geeinigt, und nun sind auch die Details bekannt. So soll die Altstadt bis 2025 autofrei werden. Jedes Jahr sollen 500 Parkplätze in der Stadt für den Radverkehr oder den ÖPNV umgenutzt werden. Die Planungen für Tunnels in der Schleißheimer- und Tegernseer Landstraße werden eingestellt. Die sogenannte sozialgerechte Bodennutzung soll ausgebaut werden. Das heißt, die Stadt soll künftig bei neuem Bauland 50 Prozent der Fläche bekommen und dann im Erbbaurecht mit entsprechenden sozialen Vorgaben weitergeben. Und es soll unter anderem eine Fachstelle für Klimaschutz bei der Stadt eingerichtet werden mit einem jährlichen Budget von 100 Millionen Euro.