München: Feuerwehr fischt Angler aus Isar

Glück im Unglück, Petri Dank. Mit diesen Worten endete die Münchner Feuerwehr ihren Pressebericht zu einem Einsatz an der John-F.-Kennedy Brücke in Bogenhausen. Ein Angler hatte dort gestern Vormittag an der Isar seinen Platz aufgeschlagen. Beim Angeln rutschte er aber in die Isar und wurde mitgerissen. Er konnte sich noch an einem Baum festhalten. Seine Wathose lief allerdings so voll, dass zwei Taucher ihn ans Festland bringen mussten. Ins Netz gegangen war ihm leider nichts, auch seine Ausrüstung hat der 76-Jähriger an die Isar verloren. Verletzt hat er sich aber immerhin nicht.