München: Feuerwehr rettet Haustiere bei Brand

Eine tierische Rettungsaktion hatte die Münchner Feuerwehr am Wochenende im Stadtteil Hasenbergl. Da brannte es am späten Freitagabend in der Wohnung eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses. Niemand wurde verletzt – die Feuerwehrler mussten aber vier Meerschweinchen und einen Hasen aus der Wohnung holen. Die betroffene Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar. Der Schaden liegt bei etwa 50.000 Euro. Die Brandursache wird noch ermittelt.