München: Flüchtender Porschefahrer erfasst beinahe Fußgänger

Die Polizei hat sich mit einem Porschefahrer eine wilde Verfolgungsjagd durch München-Aubing geliefert. Eine Streife hatte den Porsche gestern Nacht entdeckt und im System herausgefunden, dass der Halter bereits seinen Führerschein abgeben musste. Als sie ihn deswegen kontrollieren wollte, gab er Gas. Er fuhr über mehrere rote Ampeln, zwang andere Autos zum Abbremsen und Ausweichen – ein Fußgänger musste sich sogar mit einem Sprung zur Seite retten, weil das Heck des Porsches ausgebrochen ist. Der Porsche konnte entkommen. Die Polizisten entdeckten aber das abgestellte Fahrzeug kurz darauf und auch zwei Insassen. Der Fahrer kam dann später selbst aufs Revier. Gegen ihn wird Gefährdung des Straßenverkehrs, einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie mehrerer Verkehrsordnungswidrigkeiten ermittelt.