München: Gegner der IAA nach Protestaktion in Präventionshaft

Nachdem Gegner der Automesse IAA gestern Vormittag mehrere Autobahnen im Münchner Raum blockiert haben, müssen nun mindestens neun der Aktivisten in Präventionshaft bleiben. Bis Sonntag – also bis zum Ende der IAA Mobility müssen nun mindestens neun der Aktivisten in Haft bleiben. Das hat das Polizeipräsidium München heute erklärt. In einigen weiteren Fällen muss noch über eine Haft entschieden werden. Insgesamt seien aber bereits acht Demonstranten wieder freigelassen worden, so die Polizei.