München: Getuntes Pedelec

Da staunte eine Streife in München-Schwabing nicht schlecht. Sie sah auf der Leopoldstraße einen E-Bike-Fahrer, der ungewöhnlich schnell unterwegs war. Die Polizisten hielten den 56-jährigen Mann aus dem Landkreis München an. Und wie sich herausstellte, hatte der sein Pedelec getunt. So konnte es mehr als die erlaubten 25 km/h fahren. Dadurch ist das Gefährt aber ein Kleinkraftrad. Da der Mann dafür weder die nötige Versicherung noch die Fahrerlaubnis vorlegen konnte, wurde er angezeigt.