München: Haftbefehl nach tödlichem Bootsunfall am Gardasee

Nach dem tödlichen Bootsunfall auf dem Gardasee vor knapp zwei Wochen wurde nun ein Haftbefehl gegen zwei Münchner erlassen. Die beiden 52-Jahre alten Männer werden verdächtigt, nach dem Zusammenprall der Boote geflüchtet zu sein, ohne sich um die Unfallopfer gekümmert zu haben. Italien verlangt nun die Auslieferung der beiden – die Generalstaatsanwaltschaft München prüft die Forderung derzeit.