München: Hunderte Menschen auf Eisflächen unterwegs

In München hat die Polizei an diesem Wochenende hunderte Menschen von größeren Eisflächen in der Stadt geholt – zum Beispiel vom Nymphenburger Kanal oder dem Kleinhesseloher See im Englischen Garten. Zur Begründung hieß es, das Eis sei noch nicht tragfähig. Außerdem hat die Polizei mehrere Personen angezeigt, die Eishockey gespielt haben. Laut Infektionsschutzverordnung sind Mannschaftssportarten verboten.