© Polizeipräsidium München

München: Illegaler Welpenhandel gestoppt

Die Münchner Polizei hat heute einen illegalen Welpenhandel gestoppt. Sie hat in der Nacht im Stadtteil Gern einen Transporter gestoppt. Darin saßen drei Rumänen, und die hatten in zwei Transportboxen vier Dackelwelpen dabei. Die waren so jung, dass sie eigentlich noch bei ihrer Mutter sein müssten. Die Männer hatten auch keine Papiere für die Hunde. Die Tiere wurden zum Veterinäramt gebracht und die Rumänen müssen nun doppeltes Bußgeld zahlen – denn sie hatten ja auch gegen die Ausgangssperre verstoßen.