München: Kleinkinder in völlig überhitztem Auto gelassen

Ein Vater hat in München-Feldmoching seine beiden Kleinkinder in einem völlig überhitzten Auto allein gelassen. Zwei Passanten bemerkten, dass die beiden Kinder die beide nicht einmal vier Jahre alt sind, völlig nassgeschwitzt waren und einen bewusstlosen Eindruck machten. Das Auto war in der prallen Sonne geparkt. Die Kinder reagierten nicht auf das Klopfen an den Scheiben, also alarmierten die Passanten sofort Polizei und Rettungsdienst. Eine weitere Passantin machte dann den Vater in einem nahe gelegenem Garten aus. Der lies die Kinder aus dem Auto. Sie waren ansprechbar und bedurften keiner medizinischen Versorgung. Die Feuerwehr maß in dem Auto Temperaturen von bis zu 45 Grad. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Vater und hat das Jugendamt informiert.

 

Hinweis der Münchner Polizei:

An heißen Sommertagen kann sich die Luft in geparkten Fahrzeugen auf bis zu 60 Grad Celsius erhitzen. Auch bei leicht geöffnetem Fenster entstehen hier sehr hohe Temperaturen. Bereits ein kurzer Aufenthalt kann bei Kindern, älteren Personen sowie Tieren zu gesundheitlichen Problemen führen! Lassen Sie auch bei kurzer Abwesenheit am Fahrzeug (z.B. Tanken, Einkäufe erledigen) niemanden im Fahrzeug zurück!