München lässt sich „Wiesn“ europaweit schützen

Die „Wiesn“ – damit ist natürlich das Oktoberfest gemeint. Den Begriff gibt es seit einer gefühlten Ewigkeit – doch erst jetzt lässt sich die Stadt München den Namen auch umfassend schützen. Sie hat jetzt beim Europäischen Amt für geistiges Eigentum den Begriff „Wiesn“ eintragen lassen. Das heißt – wenn auf Seife, Zahnpasta, Schlüsselringe oder Deo künftig „Wiesn“ draufsteht, kann die Stadt dafür Lizenzgelder verlangen. Der Begriff Oktoberfest hingegen ist schon länger geschützt.