München: Mann ruft Feuerwehr an falschen Ort

Stachus und Viktualienmarkt. Das kann man in der Nacht offenbar verwechseln. Wie die Münchner Feuerwehr heute mitteilte, hatte sie in der Nacht auf Sonntag einen Notruf bekommen. Ein junger Mann sagte, er steht im Parkhaus am Viktualienmarkt und sei eingesperrt, außerdem rieche es komisch. Dann brach der Kontakt ab. Feuerwehr und Umweltdienst rückten an mit Atemschutz- und Messgeräten. Immerhin konnten sie gleich feststellen, dass es keinen Gasaustritt gab. Aber sie fanden den jungen Mann einfach nicht. Der hatte wieder Netz mit seinem Handy und drückte auf Anweisung schließlich den Feuermelder. Der löste auch aus und wie sich herausstellte, war der Mann in der Tiefgarage am Stachus und nicht am Viktualienmarkt.