München: MVV startet „Swipe & Ride“ Pilotprojekt

Nur noch das zahlen, was man auch wirklich fährt. Das geht ab heute im Netz des MVV. Der startet nämlich das neue Pilotprojekt „Swipe and Ride“. Es funktioniert ganz einfach. Wenn man in Bus oder Bahn einsteigt, checkt man an der Haltestelle per Smartphone ein. Beim Aussteigen checkt man ganz bequem wieder aus und muss dann nur für die Strecke bezahlen, die man auch gefahren ist. Bisher ist es ja so, dass man innerhalb einer Zone einen festgelegten Preis bezahlt – egal, ob man drei oder zehn Stationen fährt. Wer beim Projekt mitmachen will, findet einen Link dazu hier.