München: Neue Details zum Ausbruch aus der JVA Stadelheim

Neues vom Ausbruch aus der JVA Stadelheim in München. Wie berichtet, war letzte Woche ein mutmaßlicher Mörder ausgebrochen, in dem er sich auf einem Lkw versteckt hatte. Wie die tz nun berichtet, ist der Mann dann zu seinem Vater gefahren und hatte zuerst behauptet, er habe Hafturlaub, schließlich aber alles gestanden. Laut dem Vater habe der 24-Jährige im Gefängnis einen Brief hinterlassen, in dem Stand, dass er unschuldig sei. Der Häftling war schon nach wenigen Stunden in München auf offener Straße gefasst worden. Der Vater war laut der tz zu dem Zeitpunkt bei ihm.