München: Neue Serie „Katakomben“ auf Joyn+

Oktoberfest, Gemütlichkeit, die Schönen und Reichen – kaum eine andere Stadt ist so mit Klischees behaftet wie München. Doch es gibt auch die dunklen Ecken und Menschen, die in Armut leben. Diesen Zwiespalt kann man sich jetzt in der Serie „Katakomben“ anschauen. Gedreht wurde die in den Versorgungsgängen unter dem Olympiastadion, die in den 70ern gebaut wurden. Grob geht es um reiche Jugendlichen, die in den Gängen feiern und dort zum ersten Mal auf die Armut der Stadt treffen – und das hat eine explosive Dynamik. Zu sehen gibt es „Katakomben“ auf Joyn Plus.