München: OB Reiter weist Kritik von Grünen zurück

München’s Oberbürgermeister Reiter hat sich entschieden gegen Vorwürfe der Grünen gewehrt, er habe sich nicht ausreichend für aus Seenot geretteten Geflüchteten eingesetzt. Das hatten ihm die Grünen in einem offenen Brief vorgeworfen. Reiter antwortete selbst in einem offenen Brief und nannte die Vorwürfe „inhalts- und substanzlos“. Hintergrund ist der Beitritt München’s in das Bündnis „Sicherer Hafen“ im Juli – die SPD hatte den Nutzen des Bündnisses angezweifelt. Denn ohne Änderung der Bundesgesetze dürfe München auch freiwillig keine aus Seenot geretteten Geflüchteten aufnehmen.