München: Pfleger bestiehlt 84-jährige demente Patientin

Wegen eines Beziehungsstreits hat die Münchner Polizei einen großen Diebstahl in einer betreuten Wohngemeinschaft aufklären. Ein 33-Jähriger Münchner hatte sich so heftig mit seinem Lebensgefährten gestritten, dass die Polizei kommen musste. Da sagte der Lebensgefährte den Beamten, sein Freund habe viele Uhren gestohlen und einem Blumentopf vergraben. Tatsächlich waren darin 27 Armbanduhren und diverser Schmuck. Wie sich herausstellte, hatte der 33-Jährige die Sachen von einer demenzkranken 84-jährigen Frau gestohlen, die der Pfleger in einer Wohngemeinschaft betreut hatte.