München: Polizei hat viel zu tun nach CL-Sieg der Bayern

Auch die Münchner Polizei hatte nach dem Champions League Sieg des FC Bayern einiges zu tun. So mussten die Beamten sowohl am Marienplatz und auf der Leopoldstraße die Feiernden immer wieder auf den Mindestabstand hinweisen. Der wurde durch die Emotionen oft nicht mehr eingehalten. Am Siegestor wurde außerdem Pyrotechnik gezündet – insgesamt musste die Polizei zehn Personen festnehmen und wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz anzeigen.