München: Polizei sucht Zeugen nach versuchter Tötung

Ein Jugendlicher soll einem 60-Jährigen während eines Streits in München mit einer abgebrochenen Glasflasche Schnittverletzungen am Hals zugefügt haben. Das Opfer kam in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 17 Jahre alte mutmaßliche Täter kam wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Er hatte Schnittwunden an den Händen und musste ebenfalls medizinisch versorgt werden. Der Grund für den Streit auf offener Straße am Mittwoch war zunächst unklar.