München: Polizist schießt bei Einsatz auf Frau

Bei einem Einsatz in einer Privatwohnung ist es zu einem Schuss seitens der Polizei gekommen. Die Beamten wurden gestern Nacht von einem Arzt zu einer Wohnung gerufen, weil sich eine Frau nicht beruhigen könne. Der Arzt war vom Ehemann gerufen worden und hatte vorher versucht der 49-Jährigen ein Beruhigungsmittel zu geben – dabei sei die psychisch kranke Frau aber derart außer sich gewesen, dass der Arzt aus der Wohnung ging und die Polizei rief. Als die Polizei hinzukam ging die Frau allerdings mit einem Messer auf die Beamten los. Auch nach mehrmaligem Auffordern, dass sie das Messer weglegen solle, ging die Frau weiter auf die Polizisten zu, wie die Beamten schildern. Die schossen daraufhin auf die Frau, die sich derzeit nicht in Lebensgefahr befinde. Das Bayerische Landeskriminalamt prüft nun den Schusswaffengebrauch des Beamten.