München: Raserinnen in Moosach

Von wegen Autorennen sind Männersache – in München sind drei Frauen mit rund 100 km/h durch Moosach geheizt. Dabei überholten sie sich immer wieder und wechselten Fahrspuren – das fiel einer Polizeistreife, die die Raserinnen verfolgte. Zum Glück für die Polizei hielten die an einer roten Ampel an, wo die Beamten sie schließlich kontrollieren konnten. Die Fahrerinnen, die zwischen 19 und 22 Jahren alt und aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck kommen, sind ihren Führerschein jetzt erstmal los. Dafür haben sie eine Anzeige am Hals.