München: Rentner von eigenem Auto erfasst

Ein Rentner ist in der Münchner Maxvorstadt von seinem eigenen Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der 79-Jährige wollte gestern Abend in die Tiefgarage seines Wohnhauses fahren. Er stellte das Auto mit laufendem Motor vor der Garage ab, um diese aufzusperren. Allerdings hatte er die Handbremse nicht gezogen. Das Auto geriet ins Rollen und erfasste den Rentner. Er liegt nun schwer verletzt im Krankenhaus.