S-Bahn, © MVV GmbH

München: S-Bahn muss notbremsen wegen Mann auf Gleis

Ein 26-Jähriger hat in der S-Bahn-Station Marienplatz in München den Bahnsteig wechseln wollen und hat dadurch eine Notbremsung ausgelöst. Er sei über die Gleise gegangen, als ein Zug einfuhr, so die Bundespolizei. Nur dank einer Notbremsung konnte ein Unfall verhindert werden. Bei dem abrupten Halt des Zuges wurde kein Insasse verletzt. Der 26-Jährige sei laut Angaben über die Gleise gelaufen, um zu seiner Freundin auf dem anderen Bahnsteig zu gelangen. Die Bundespolizei nahm nach dem Vorfall am Freitag Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr auf.