München setzt mehr auf Holzbau

München baut immer nachhaltiger. Und damit das auch in Zukunft so bleibt, hat der Planungsausschuss der Stadt entschieden, den Bau von neuen, zeitgemäßen Holzbauprojekten zu fördern. Holz ist ein klimaverträglicher Baustoff und gewinnt immer mehr Bedeutung im mehrgeschossigen, urbanen Bauen. Nach dem Vorbild der größten zusammenhängenden Holzbausiedlung Deutschlands mit rund 570 Wohnungen im südlichen Bereich des Prinz-Eugen-Parks in Bogenhausen sollen weitere Projekte verfolgt werden – wie zum Beispiel beim zweiten Realisierungsabschnitt in Freiham Nord oder am Standort der Bayernkaserne. Bei der Vergabe städtischer Grundstücke sollen 50 Prozent der Gebäude in Holzbauweise angestrebt werden.