München: Taxifahrer schießt zwei Mal auf Mann

Ein Taxifahrer ist in München völlig ausgerastet und hat einen Lieferwagenfahrer mit einer Schreckschusspistole angeschossen, nur weil der die Zufahrt zum Taxistand am Ostbahnhof blockiert hatte. Der 72-jährige Taxler war deswegen mit dem Mann so in Streit geraten, dass erst die Fäuste flogen und er dann die Waffe zwei Mal abfeuerte. Das Opfer erlitt zum Glück nur Schmauchspuren im Gesicht und eine Reizung in den Augen und musste ambulant behandelt werden. Die Polizei konnte den Taxifahrer festnehmen und zog seinen Führerschein und kleinen Waffenschein ein. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt.