München weitet Corona-Testmöglichkeiten mit Drive-in-Station aus

Wegen steigender Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus hat die Stadt München ihre Testkapazitäten mit einer Drive-in-Station ausgeweitet. In Absprache mit dem Gesundheitsamt fahren potenziell Infizierte dort mit dem Auto in ein Zelt, wo medizinisches Fachpersonal in Schutzkleidung durch das heruntergelassene Fenster einen Rachenabstrich nimmt. Nach etwa fünf bis sechs Minuten können die Betroffenen bereits wieder die Heimfahrt antreten. Getestet werden ausschließlich Menschen, die das Gesundheitsamt als Kontaktpersonen von bereits bestätigten Infizierten ermittelt hat. Münchens OB Reiter betonte daher, dass es keine öffentliche Teststelle sei. Da davon auszugehen sei, dass die Zahlen weiter stiegen, sei eine weitere Drive-in-Anlage in München bereits nahezu fertiggestellt. Sie können hoffentlich nächste Woche in Betrieb gehen, so Reiter.

Wenn ihr erfahren habt, dass sich eine Person mit dem Coronavirus infiziert hat, mit der ihr innerhalb der letzten 14 Tage in Kontakt gestanden habt – dann meldet euch bitte – unabhängig vom Auftreten von Symptomen – umgehend unter der E-Mail-Adresse rgu.infektionsschutz@muenchen.de oder der Telefonnummer 233-44740, die täglich – auch am Wochenende – von 8 bis 18 Uhr erreichbar ist.