München: Wiesn trotz Corona virtuell erleben

Auch dieses Jahr macht die Corona-Pandemie der Wiesn leider einen Strich durch die Rechnung. Wer aber trotzdem nicht auf die mehr als 200-jährige Tradition verzichten will, für den gibt es jetzt virtuelle Oktoberfest-Führungen. Das funktioniert ganz einfach per Videokonferenz. Und geführt wird man nicht von irgendwem, sondern von echten Wiesn-Experten: Festwirt Christian Schottenhammel, Kapellmeister Andreas Stauber oder Schausteller Manfred Schauer geben einen exklusiven Blick hinter die Kulissen vom größten Volksfest der Welt. Los gehts morgen Abend ganz chronologisch mit „Aufbaut is!“.

Anmelden könnt ihr euch hier.

Diese virtellen Führungen gibt es:

  • Donnerstag, 16.09., 19.00 – 20.15 Uhr
    „Aufbaut is!“ Virtuelle Oktoberfest-Führung mit Veranstaltungsleiter Andre Listing, Landeshauptstadt München, Referat für Arbeit und Wirtschaft
  • Samstag, 18.09., 19.00 – 20.15 Uhr
    „Ozapft is!“ Virtuelle Oktoberfest-Führung mit Christian Schottenhamel, Sprecher der Münchner Wiesnwirte
  • Sonntag, 19.09., 19.00 – 20.15 Uhr
    Münchner Brauchtum beim Trachten- und Schützenzug. Virtuelle Oktoberfest-Führung mit Manfred Newrzella, Geschäftsführer Festring München e.V.
  • Mittwoch, 22.09., 19.00 – 20.15 Uhr
    „Steigen Sie ein, fahren Sie mit!“ Virtuelle Oktoberfest-Führung mit Sebastian Willenborg, Juniorchef des Wiesn-Riesenrads
  • Samstag, am 25.09., 11.00 – 12.15 Uhr
    „Der Wiesnchef“. Virtueller Wiesn-Frühschoppen mit Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft
  • Sonntag, 26.09., 12.00 – 13.15 Uhr
    „Hier spielt die Musik!“ Virtueller musikalischer Frühschoppen mit Wiesnkapellmeister Andreas Stauber
  • Mittwoch, 29.09., 19.00 – 20.15 Uhr
    „Auf geht‘s beim Schichtl“ Virtuelle Oktoberfest-Führung mit Schausteller Manfred Schauer
  • Sonntag, 03.10., 19.00 – 20.15 Uhr
    „Zapfenstreich“. Virtuelle Oktoberfest-Führung mit Peter Inselkammer, Sprecher der Münchner Wiesnwirte