Münchner Leitstelle rettet Frau auf Madeira

Die Münchner Leitstelle hat einer Frau auf der Insel Madeira geholfen. Die war gestern beim Wandern gestürzt. Ihr Partner konnte sich mit den portugiesischen Rettern am Telefon aber nicht verständigen. Also rief er seinen Bruder in München an und gab die GPS-Koordinaten durch. Der Bruder erzählte der Integrierten Leitstelle in München, was los ist. Und die Münchner schafften es, die portugiesischen Rettungskräfte zu der verletzten Frau zu lotsen. Die kam verletzt ins Krankenhaus und wird dort nun versorgt.