Mutmaßliche Autoknacker geschnappt

Da hat die Münchner Polizei einen ordentlichen Treffer gelandet: Am Montagabend wollten Beamte in Sendling zwei Radfahrer kontrollieren, die ohne Licht unterwegs waren. Dabei versuchten die beiden zu fliehen, konnten dann aber noch gestellt werden. Die beiden Rumänen hatten Aufbruchswerkzeug bei sich. Deshalb wurde weiter ermittelt. In ihrem Auto und in ihren beiden Hotelzimmern konnte dann mehrere ausgebaute Fahrzeugteile gefunden werden. Jetzt wird geprüft, ob sie für die Autoaufbrüche in den Stadtteilen Untersendling und Mittersendling verantwortlich sind, wo mehrere Multifunktionslenkräder samt beinhalteten Fahrer-Airbags gestohlen wurden. Ein Haftrichter hat Haftbefehle erlassen.