Fahrkartenautomat, © MVV GmbH

MVV-Tickets werden zum Fahrplanwechsel teurer

Ab Mitte Dezember müssen wir bei uns für den ÖPNV tiefer in die Tasche greifen. Die Ticketpreise steigen zum Fahrplanwechsel im Schnitt um fast drei Prozent. Das hat die heute die Gesellschafterversammlung des Münchner-Verkehrs-Verbunds einstimmig entschieden. Das letzte Mal waren die Preise vor drei Jahren gestiegen. Im letzten Jahr gab es ja dann die Tarifreform, wodurch vor allem bei Zeitkarten und Abonnements die Preise günstiger wurden. Laut MVV-Geschäftsführer Rosenbusch ist eine moderate Anpassung der Preise erforderlich, weil in allen Bereichen die Kosten steigen. Nur so sei es möglich, den Fahrgästen weiter ein attraktives Leistungsangebot zu bieten.

Bei den Einzelfahrscheinen kommt es zu folgenden Änderungen (Auszug):

  • Der Preis der Einzelfahrkarte Kurzstrecke bleibt unverändert, der Preis der Einzelfahrkarte für die Zone M / 2 Zonen wird um 10 Cent auf künftig 3,40 Euro erhöht.
  • Der Preis der Streifenkarte wird von bisher 14,00 Euro auf 14,60 Euro angehoben, der Preis der Streifenkarte U21 von bisher 7,70 Euro auf künftig 8,00 Euro – dies sind 6 Cent bzw. 3 Cent pro Streifen.
  • Die Preise der Tageskarten werden zwischen 1,2 Prozent und 2,3 Prozent angehoben. So wird beispielsweise der Preis der Gruppen-Tageskarte für die Zonen M – 5 von 24,30 Euro auf 24,70 Euro erhöht. Der Preis der Single-Tageskarte für die Zone M / 2 Zonen steigt um 10 Cent auf künftig 7,90 Euro. Die Preise für die Kinder-Tageskarte (3,20 Euro) und die Fahrrad-Tageskarte (3,00 Euro) bleiben unverändert.

Bei den Zeitkarten und Abonnements kommt es zu folgenden Änderungen:

  • Die Preise der IsarCard-Monatskarten werden überwiegend um 3,3 Prozent bzw. um 3,5 Prozent angehoben. Der Preis der IsarCard-Monatskarte für die Zone M / 2 Zonen etwa steigt um 1,80 Euro von bisher 55,20 Euro auf künftig 57,00 Euro.
  • Die Preise der IsarCard-Wochenkarten werden um durchschnittlich 3,8 Prozent erhöht. So kostet etwa eine IsarCard-Wochenkarte für die Zone M / 2 Zonen künftig 17,80 Euro statt bisher 17,10 Euro. Die Wochenkarte für die Zonen M – 5 kostet künftig 60,30 Euro statt bisher 58,00 Euro.
  • Die Preise der Monatskarten IsarCard9Uhr bleiben unverändert, um auch weiterhin Fahrten außerhalb der Hauptverkehrszeiten zu fördern. Ebenso wird der Preis der IsarCardS nicht erhöht.
  • Die Preise der IsarCard65-Monatskarten werden durchschnittlich um 3,1 Prozent erhöht – beispielsweise für die Zone M / 2 Zonen von bisher 46,40 Euro auf künftig 47,80 Euro.

 

Ausführliche Informationen zu den neuen Fahrpreisen finden sich in den kommenden Tagen auf den MVV-Internetseiten unter der Rubrik „Tickets“.