MVV will Schnellbusse über Autobahnen fahren lassen

Pendler nach München sollen in Zukunft mit dem Bus viel schneller unterwegs sein, als mit dem Auto. Dieses Ziel hat sich der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund gesetzt. Der MVV plant gerade ein Schnellbussystem, das die Autofahrer noch vor dem Stau von den Autobahnen auf Park & Ride-Plätze lockt. Und von da bringen Expressbusse die Pendler dann zum nächsten S- oder U-Bahnhof. Damit die Busse dann aber auch wirklich schneller am Ziel sind, müsste man die Busse auf den Autobahnen auf dem Standstreifen an den Autos vorbeifahren lassen. Darüber verhandeln die Verantwortlichen des MVV gerade mit dem Freistaat. Weitere Pläne sind, die Busse in Zukunft attraktiver zu machen – unter anderem mit bequemeren Sitzen, modernem Design und Stehtischen. Außerdem wird das Handyticket-Angebot ausgeweitet – und zwar auf Wochen- und Monatskarten.