Nach Bootsunfall am Gardasee: Verdächtiger Münchner stellt sich freiwillig

Knapp zwei Wochen nach dem tödlichen Bootsunfall auf dem Gardasee wurde einer der beiden Verdächtigen nun festgenommen. Zusammen mit seiner Frau ist der Münchner letzte Nacht zum Grenzübergang am Brenner gefahren – dort hat er sich dann freiwillig gestellt. In Brescia sitzt der 52-Jährige nun in Untersuchungshaft – gegen ihn und seinen Freund wird wegen unterlassener Hilfeleistung und Totschlags ermittelt.