Neuer Höchststand: Gewalttaten gegen Polizisten

Die Gewalt gegen Polizistinnen und Polizisten in Bayern hat wieder einen neuen Höchststand erreicht. Das hat Innenminister Herrmann heute bekannt gegeben. Im letzten Jahr ist die Zahl der Angriffe um fast acht Prozent gestiegen. Insgesamt gab es knapp 8600 Fälle – fast 2800 Beamte wurden dabei verletzt. Laut Herrmann werde die Schwelle, Polizisten anzugreifen und zu verletzen, wohl immer niedriger. Erst am Samstag hat wurde ein 21-Jähriger Polizist am Hauptbahnhof in München von einem 18-Jährigen massiv beleidigt und verletzt. Er musste daraufhin mit mehreren Kopfverletzungen ins Krankenhaus.