Neufahrn: Feuerwehr beklagt Notrufmissbräuche

Die meisten Feuerwehren in unserer Region sind sogenannte Freiwillige Feuerwehren – das heißt sie arbeiten ohne bezahlt zu werden und das in ihrer Freizeit. Viele nehmen sich sogar Urlaub, um bei Einsätzen dabei sein zu können. In Neufahrn im Landkreis Freising lässt die Moral bei der Feuerwehr allerdings nach, denn wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, gibt es immer wieder Notrufsmissbräuche. So würde dort die Feuerwehr gerufen, ohne dass eine Notlage vorherrscht. Beispiel: Ein Ast liegt vor einer Garage oder aus dem Wasserhahn kommt kein warmes Wasser mehr. Sowas bringt auch Probleme für die Feuerwehr mit sich: Die Moral der Truppe lässt nach aber viel schlimmer ist, dass es schwieriger wird die Einsätze gegenüber dem eigentlichen Arbeitgeber zu rechtfertigen. Die Neufahrner Feuerwehr appelliert deshalb nochmal an alle Bürger wirklich nur im absoluten Notfall anzurufen.