Neuperlach: Gruppe schlägt 16-Jährigen fast blind

In München-Neuperlach ist ein 16-jähriger Junge zweimal Opfer einer Gruppe von anderen Jugendlichen geworden. Wie die Polizei heute mitgeteilt hat, wurde der Schüler das erste Mal vor einer Woche von um die zehn Jugendlichen in einen Hinterhof gedränt und bedroht und geschlagen. Letzten Freitag muss der Konflikt dann eskaliert sein. Am U-Bahnabgang „Therese-Giehse-Allee“ wurde er von fünf Jugendlichen abgepasst und so stark verprügelt, dass er kurz das Bewusstsein verlor. Er zog sich schwere Verletzungen am linken Auge zu. Zum Untersuchungszeitpunkt attestierte der behandelnde Augenarzt eine Minderung der Sehkraft von 95 Prozent. Die Kripo ermittelt wegen schwerer Körperverletzung.