Notlandung am Münchner Flughafen

Heute früh ist eine Maschine der Tui Fly Belgien am Münchner Flughafen notgelandet. Im Cockpit der Maschine hatte sich Rauch entwickelt. Alle 183 Passagiere wurden ins Terminal gebracht und die südliche Landebahn für rund 20 Minuten gesperrt. Flughafenfeuerwehr und Katastrophenschutz rückten aus, musste aber nicht eingreifen. Verletzt hat sich bei dem Einsatz zum Glück niemand. Im Laufe des Tages soll eine Ersatzmaschine bereitgestellt werden, die die Passagiere dann an Ihr sommerliches Ziel bringt: es geht nämlich Sharm el Sheikh in Ägypten.