Oberbayerns Regierungspräsidentin von Söders Plänen völlig überrascht

Die Pläne von Bayerns Ministerpräsident Söder, die Landeshauptstadt München zu einem eigenen Regierungsbezirk zu machen, haben die Regierung von Oberbayern unvorbereitet getroffen. „Ich bin von den Plänen über die Umstrukturierung der Regierung von Oberbayern völlig überrascht“, sagte Regierungspräsidentin Maria Els. Nach ihrer Überzeugung handele es sich allein um strukturpolitische Überlegungen und nicht um ein Misstrauensvotum gegenüber der Arbeit. Sie halte es für selbstverständlich, dass die Umstrukturierung sozialverträglich und mitarbeiterfreundlich erfolge. Sie will mit den Mitarbeitern schnellstmöglich das Gespräch suchen. Morgen soll es eine Interne Informationsveranstaltung geben.