Obergiesing: Mehrere Verletzte nach Brandstiftung in Mehrfamilienhaus

Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus in München-Obergiesing. Eine Bewohnerin hat gestern Nacht die Feuerwehr alarmiert, weil eine Wohnung in Brand stand. Zwei alarmierte Polizisten retteten eine schwer verletzte Person aus dem Gebäude. Die Beamten wurden dabei leicht verletzt. Sieben weitere Bewohner in dem Haus wurden ebenfalls leicht verletzt und mussten teilweise ins Krankenhaus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Die Ermittlungen laufen aber noch.