Obermenzing: Tatverdächtiger im Fall der getöteten Vermieterin festgenommen

Die Polizei hat im Fall einer getöteten Vermieterin in München einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um einen 52 Jahre alten Bosnier, der gerade erst nach Deutschland ausgeliefert und am Freitag in München dem Haftrichter vorgeführt wurde, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann am zweiten Weihnachtstag 2020 von der Frau überrascht wurde, als er in ihr Haus einbrach und dass er sie dann mit einem schweren Gegenstand erschlug.

Auf seine Spur kamen die Ermittler wegen einer DNA-Spur am Tatort. Nach umfangreichen Ermittlungen vor allem im Ausland konnten sie ihn identifizieren. Bereits im April war er den Angaben zufolge festgenommen worden, wurde aber nun erst nach Deutschland ausgeliefert. Nach Angaben der Kriminalpolizei schweigt er bislang zu den Vorwürfen.