Olching: Mann bedroht Mitarbeiter, weil er keinen Burger mehr bekommt

Da war der Heißhunger etwas zu groß für den guten Geschmack – in Olching im Landkreis Fürstenfeldbruck hat ein 24-Jähriger zu später Stunde noch einen Burger bei McDonald’s bestellen wollen. Die Arbeiter wollten allerdings schließen und sagten ihm, dass es nichts mehr gebe. Daraufhin zog der Mann eine Schreckschusspistole und bedrohte die Mitarbeiter – die schlossen daraufhin die Tür und riefen die Polizei. Die fand den Mann auch in der Nähe des Fastfood-Restaurants – mit Pistole und deutlich zu viel Promille im Blut. Gegen den 24-Jährigen wird jetzt ermittelt. Den Mitarbeitern ist zum Glück nichts passiert.