© Bundespolizeidirektion München

Olching: Polizei sucht „Grapscher“ – Update

Wegenden zahlreichen Hinweisen, die eingegangen sind, konnte laut Polizei die Identität des Gesuchten festgestellt werden.

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Ursprungsmeldung:

Die Polizei sucht aktuell nach dem Mann, der am 18.  März 2021 am Olchinger Bahnhof eine Minderjährige belästigt hat. Gegen 14:45 Uhr hat der Mann der 17-jährigen von hinten ans Gefäß gegriffen und ist danach geflüchtet.
Durch die Videoaufzeichungen am Bahnhof konnte die Polizei herausfinden, dass der „Grapscher“ auch noch zwei weitere Minderjährige sexuell belästigt hat. Am 5. Januar 2021 gegen 14:15 Uhr hat der Mann eine 14-Jährige am Bahnhof in Olching verfolgt und hat ihr letztendlich auf der Treppe an den Po gefasst. Danach ist er mit der S3 in Richtung Holzkirchen weggefahren und im Stadtgebiet München wieder ausgestiegen.
Bereits am 25. November 2020 hat der Unbekannte gegen 14:20 m Bahnhof Gröbenzell einem 15-Jährigen Mädchen auf der Treppe an das Gesäß gefasst. Davor sind beide mit der gleichen S3 aus Richtung Holzkirchen gekommen.
Die Polizei geht davon aus, dass der Täter regelmäßig mit der S3 fährt und sich in Olching und der näheren Umgebung auskennt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
– männlich
-ca. 20-30 Jahre alt
– etwa 170-175 cm groß
– schlanke bis athletische Figur
– südeuropäischer Phänotypus
– vermutlich kurze braune bis schwarze Haare und Drei-Tage-Bart
– meist bekleidet mit olivgrünem Parker mit auffälligem Emblem am linken Oberarm oder brauner Fleecejacke und hellen Sneaker

Wer Hinweise zum Täter geben kann, soll sich bitte bei der Bundespolizei unter der Nummer 089/515550-1111 melden.