Olching: Vogelpark beantragt Zuschuss von der Stadt

Der Pleitegeier kreist über dem Vogelpark in Olching. Wie so viele Einrichtungen musste der Park während des Corona-Lockdowns schließen. Erst im Mai konnte er wieder öffnen. Aktuell dürfen nur 65 Besucher gleichzeitig in den Park, um sich die 150 Vogelarten anzuschauen. Und deswegen hat der ehrenamtlich betriebene Park in diesem Jahr bisher Verluste in Höhe von 10 000 Euro gemacht. Jetzt haben die Betreiber einen Zuschuss bei der Stadt beantragt, sodass zumindest der Großteil der Verluste wieder ausgeglichen ist. Ob der aber genehmigt wird ist noch fraglich – der Hauptausschuss möchte zunächst noch weitere Finanzdaten vom Verein haben.