Osterhase aus einzelner Socke basteln

Jeder kennt das Phänomen. Nach dem Waschen steht man auf einmal mit einzelnen Socken da. Egal in welchem Paralleluniversum die anderen verschwunden sind, wir haben jetzt einen genialen Tipp, wie ihr die einsamen Socken nutzen könnt, um viel Bastelspaß mit Euren Kindern zu haben. Denn mit den Socken könnt Ihr ohne viel Aufwand oder Geld ganz einfach einen süßen Osterhasen basteln.

Alles was ihr braucht:
- Reis oder feinen Kies
- eine einzelne Socke, einfarbig oder bunt gemustert
- Schere
- Garn
- ein hübsches Band
- einen schwarzen Filzstift
- eine große Kleberolle oder etwas ähnliches

Stülpt die Socke über die Kleberolle, damit eine Öffnung bleibt. Damit könnt ihr dann viel leichter und ohne zusätzliche Hilfe den Reis oder Kies einfüllen.
Befüllt dann die Socke ungefähr bis zur Ferse. Das wird der Körper des süßen Hasen.

So sollte das dann ungefähr aussehen:

Schritt 3

Wenn ihr die Socke bis zur Ferse befüllt habt, setzt den Osterhasen vor euch hin und formt grob mit der Hand die Proportionen vor.
Nehmt nun das Garn und bindet den oberen Teil der Socke so ab, dass der Kopf und die Ohren klar getrennt sind. Macht einen festen Knoten und schneidet die zu langen Garn-Enden ab. Macht den Knoten besonders fest, wenn ihn später Kinder in die Hände bekommen sollen und ihr nicht den Reis in der Wohnung verteilt haben wollt. Sieht jetzt schon fast aus wie ein richtiger Hase.
Achtet beim Kopf darauf, dass er kleiner ist als der Körper.

Nehmt den unbefüllten Teil der Socke, der von der Ferse weggeht, streicht ihn glatt und schneidet ihn in zwei Hälften. Mit der Schere schneidet ihr die beiden so entstandenen Stoffstreifen in Hasen-Ohren-Form.
Jetzt fehlt schon gar nicht mehr viel und der Osterhase ist fertig…

Es handelt sich ja um einen festlichen Anlass und da darf eine hübsche Schleife nicht fehlen. Ihr könnt den Osterhasen aber natürlich ganz nach eurem Geschmack schmücken: Lasst eurer Kreativität freien Lauf!